Forscher entwickeln „lebenden“ Beton


Umweltfreundliche Alternative: Forscher haben ein Beton-ähnliches Material entwickelt, das „lebt“. Ihr neuartiger Baustoff besteht aus Sand und Gelatine, die durch die Arbeit von Bakterien in eine feste Masse verwandelt werden. Das Ergebnis ist ähnlich stabil wie gängiger Mörtel aus Zement. Das eigentlich Spannende aber: Steine aus diesem Material können sich quasi selbständig vervielfältigen – und dank der in ihnen lebenden Bakterien sogar mit einer Vielzahl von Funktionen ausgestattet werden.

scinexx

Mithilfe von Cyanobakterien lässt sich eine umweltfreundliche Beton-Alternative herstellen. © College of Engineering and Applied Science at Colorado University Boulder

Beton ist ein begehrter Baustoff, der die Grundlage für fast alle Konstruktionen unserer modernen Welt bildet – von Brücken über Gebäuden bis hin zu Tunneln. Doch das Material hat auch eine Schattenseite: Bei seiner Produktion entstehen große Mengen des klimaschädlichen Treibhausgases CO2. Vor allem sein Inhaltsstoff Zement schlägt in diesem Zusammenhang kräftig zu Buche. Schätzungen zufolge gehen rund sechs Prozent der weltweiten CO2-Emissionen allein auf das Konto der Zementproduktion.

weiterlesen

1 Comment

Kommentare sind geschlossen.