Feuerwehr in Australien rettet Urzeit-Bäume in Geheimaktion


Die Brände in Australien bedrohten auch eine Millionen Jahre alte Bäumart. Mit einer filmreifen Aktion griff die Feuerwehr ein. Im Osten bringt Regen Entlastung.

DER TAGESSPIEGEL

Tausende Feuerwehrleute kämpfen in Australien gegen die Flammen.Foto: Rick Rycroft/AP/dpa

Weltweit gibt es nur 200 Bäume dieser Art – und die waren durch die Buschfeuer in Australien bedroht. Nun haben australische Feuerwehr-Spezialisten in einer Geheimaktion den Bestand der Millionen von Jahren alten Baumart gerettet. Der Einsatz für die Wollemien in der Unesco-Welterberegion der Blue Mountains nordwestlich von Sydney sei erfolgreich verlaufen, berichtete der Umweltminister des Bundesstaates New South Wales am Mittwochabend (Ortszeit).

Wo die Bäume in Australien stehen, soll geheim bleiben

Die immergrünen Wollemien sind lebende Fossilien, die Art existierte schon vor den meisten Dinosauriern. Die Baumart war ursprünglich nur durch bis zu mehr als 200 Millionen Jahre alte Fossilienfunde bekannt – bis 1994 lebende Exemplare in einer Schlucht in den Blue Mountains entdeckt wurden. Wo genau die knapp 200 Bäume stehen, wird geheim gehalten, um sie vor Schäden durch Neugierige zu bewahren.

weiterlesen