Umstrittenes Tierversuchslabor LPT muss schließen


Das wegen massiver Tierschutzverstöße in Verruf geratene Versuchslabor LPT in Neu Wulmstorf hat die Betriebserlaubnis verloren. Der Landkreis Harburg teilte am Freitag mit, man habe gemäß den Regeln des Tierschutzgesetzes „mit sofortiger Wirkung die Erlaubnis der LPT am Standort in Mienenbüttel widerrufen“.

Süddeutsche Zeitung

In dem Labor hatten bereits keine Tierversuche mehr stattgefunden. Die Zuverlässigkeit des Betreibers sei nicht mehr gegeben, erklärte der Landkreis.

Tierschützer hatten im Oktober aufgedeckt, dass in dem Labor im Neu Wulmstorfer Ortsteil Mienenbüttel Hunde und Affen bei Versuchen misshandelt wurden. Ein Aktivist hatte sich als Mitarbeiter eingeschlichen und Aufnahmen von schreienden Affen und blutverschmierten Hunden gemacht. Die Staatsanwaltschaft Stade ermittelt wegen Verstößen gegen den Tierschutz und ließ das Labor Ende November durchsuchen.

weiterlesen