Ur-Magnetfeld ohne Erdkern?


Alternativer Geodynamo: Unser Planet hatte schon vor 4,2 Milliarden Jahren ein überraschend starkes Magnetfeld, wie nun Einschlüsse in Zirkonkristallen belegen. Damit existierte dieses erste Erdmagnetfeld lange bevor der innere Erdkern fest wurde und der aktuelle Geodynamo seine Arbeit aufnahm. Stattdessen könnten Kristallisationsprozesse im Inneren der jungen Erde das frühe Magnetfeld erzeugt haben, wie die Forscher berichten.

scinexx

Unser Planet hatten offenbar schon kurz nach seiner Entstehung ein Magnetfeld – obwohl es den heutigen Geodynamo damals noch lange nicht gab. © NASA

Das Magnetfeld der Erde ist ein wichtiger Schutz gegen den Sonnenwind und harte Strahlung aus dem All. Sein Einfluss könnte dazu beigetragen haben, dass sich auf unserem Planeten Leben entwickeln konnte. Seine Existenz verdankt das heutige Erdmagnetfeld den Strömungen des flüssigen Eisens im äußeren Erdkern um den festen inneren Kern. Unklar ist allerdings, seit wann dieser Geodynamo existiert – und seit wann unser Planet ein Magnetfeld hat.

weiterlesen