„Wunderheiler“ Joao de Deus zu weiteren 40 Jahren Haft verurteilt: Sexuelle Nötigung in fünf Fällen


Anhänger hat er auch in Deutschland: Doch nun ist der weltweit bekannte „Wunderheiler“ Joao de Deus im brasilianischen Abadiania wegen sexueller Nötigung in fünf Fällen zu 40 Jahren Haft verurteilt worden.

DOMRADIO.DE

Das berichten brasilianische Medien. Bereits Ende Dezember hatte das Gericht den selbsternannten „psychischen Chirurgen“ wegen Vergewaltigung und sexueller Nötigung in vier Fällen zu 19 Jahren Haft verurteilt. Joao de Deus, der auch zahlreiche Anhänger aus Deutschland betreute, sitzt seit Dezember 2018 in Untersuchungshaft.

Nachdem mutmaßliche Opfer Ende 2018 in einer TV-Sendung von den Übergriffen berichtet hatten, meldeten sich Hunderte Frauen, die den angeblichen Wunderheiler ebenfalls beschuldigten. Seiner Verhaftung versuchte er sich zu entziehen, wurde aber nach vier Tagen auf einem Landgut entdeckt. Bei Hausdurchsuchungen wurden große Mengen Bargeld sowie Waffen sichergestellt. Wegen illegalen Waffenbesitzes wurde er im November 2019 zu vier Jahren Haft verurteilt. Laut Medienberichten drohen ihm weitere zehn Prozesse.

weiterlesen