Patriarch Kyrill I. vergleicht Holocaust mit Christenverfolgung


„Wenn man an den Völkermord an den Juden erinnert, ist es unmöglich, über den heutigen Völkermord an den Christen hinwegzugehen“, schreibt der russisch-orthodoxe Patriarch Kyrill I.

katholisch.de

Bild: © Сергей Власов/patriarchia.ru (Archivbild)

Zum Welt-Holocaust-Forums in Jerusalem hat der russisch-orthodoxe Patriarch Kyrill I. an die Verfolgung von Christen erinnert. „Wenn man an den Völkermord an den Juden erinnert, ist es unmöglich, über den heutigen Völkermord an den Christen hinwegzugehen“, schreibt das Kirchenoberhaupt in einer am Donnerstag in Moskau veröffentlichten Grußbotschaft an die Teilnehmer der Veranstaltung.

Leider lasse die internationale Gemeinschaft im 21. Jahrhundert zu, dass in vielen Regionen der Erde die Rechte von Christen verletzt würden, darunter auch das Recht auf Leben, so Kyrill I. Er nannte den Nahen Osten, Afrika und Asien.

weiterlesen