Sturm bläst Trumps Mauer zu Mexiko um


Ein neun Meter hohes Stück Wand, das gerade hätte verankert werden sollen, geriet in Schieflage.

Die Presse

STR/AFP via Getty Images

Ein Stück jener umstrittenen Mauer, die US-Präsident Donald Trump zum Schutz der der Grenze gegenüber Mexiko errichten lässt, wurde vom Wind umgeblasen. Wie die britische Zeitung „Guardian“ berichtet, geriet ein neun Meter hohes Modul aus Stahl im Bereich zwischen den Städten Calexio und Mexicali durch heftigen Sturm in Schieflage.

Der Mauerabschnitt war noch in der Bauphase: Eine Betonverankerung sollte gerade angebracht werden. Doch ehe der Beton aushärten konnte, kippte die Wand in Richtung Mexiko.

weiterlesen