Trump hebt Einschränkung für Landminen auf


Das US-Militär kann die gefährlichen Waffen künftig wieder weltweit einsetzen, wie das Weiße Haus am Freitag bekannt gab

DERSTANDARD

Trotz internationaler Ächtung von Landminen kann das US-Militär die gefährlichen Waffen künftig wieder weltweit einsetzen. Präsident Donald Trump habe die bisherige Einschränkung für die Streitkräfte aufgehoben, Landminen nur noch auf der koreanischen Halbinsel einsetzen zu dürfen, erklärte das Weiße Haus am Freitag.

Damit macht Trump eine knapp sechs Jahre alte Entscheidung seines Amtsvorgängers Barack Obama rückgängig, die den USA den Kauf und die Produktion der international geächteten Waffen verbietet.

Künftig dürfen in „außergewöhnlichen Umständen fortschrittliche, nicht permanente Landminen“ eingesetzt werden, hieß es weiter. Die genauen Vorschriften würden später vom Verteidigungsministerium veröffentlicht. Bereits am Donnerstag war in US-Medien über den möglichen Schritt Trumps spekuliert worden.

weiterlesen