Wuhan: Passanten trauen sich nicht, sich dem Toten zu nähern


Ein Foto aus Wuhan zeigt den alltäglichen Schrecken der Virus-Epidemie: Ein Passant liegt tot auf der Straße, ganz allein, denn die Gegend ist menschenleer. „Das ist schrecklich. So viele sind schon gestorben“, kommentiert eine Passantin

WELT

Nur wenige Passanten sind unterwegs, sie sind erschrocken über den Leichenfund
Quelle: AFP

Seine Haare sind grau, eine Gesichtsmaske bedeckt Mund und Nase. Leblos liegt der Mann – er mag um die sechzig sein – auf dem Bürgersteig vor einem geschlossenen Möbelhaus in Wuhan.

Seine Hand hält noch immer eine Plastiktüte. Es ist Donnerstagmorgen, als ein Journalist der Nachrichtenagentur AFP den Toten entdeckt. Zu dieser Zeit wimmelt es normalerweise in dieser Straße der chinesischen Elf-Millionen-Metropole vor Menschen. Doch seit das neue Coronavirus hier für die ersten Kranken sorgte, ist die Stadt wie ausgestorben.

weiterlesen