Asiatische Hornisse erreicht Hamburg


Eingeschleppt: Die invasive Asiatische Hornisse dringt in Europa immer weiter nach Norden vor – jetzt hat sie Norddeutschland erreicht. In Hamburg haben Forscher erstmals ein Exemplar dieser gegenüber Honigbienen besonders aggressiven Hornissenart entdeckt. Sie ist der bisher nördlichste Fund dieser Spezies in ganz Europa. Ob es in Norddeutschland bereits eine Population dieser Hornissen gibt, ist aber noch unklar.

scinexx

Die Asiatische Hornisse (Vespa velutina nigrithorax) breitet sich in Europa aus und hat nun auch Hamburg erreicht. © Giles San Martin /CC-by-sa 2.0

Ob Tigermücke, Beifuß-Ambrosie oder Asiatische Strandkrabbe: In Deutschland und Europa tauchen immer mehr Tiere und Pflanzen auf, die ursprünglich anderswo heimisch sind. Haupteinfallstor für solche eingeschleppten Arten sind der Seehandel und die Häfen, denn viele Bioinvasoren reisen als blinde Passagiere mit. Immer häufiger können sich dabei selbst Spezies aus wärmeren Gefilden bei uns halten – auch dank des Klimawandels.

weiterlesen