Macron stellt Atomwaffen-Doktrin vor


Seit dem Brexit ist Frankreich die einzige Atommacht in der EU. Deshalb will der französische Präsident über eine neue Strategie sprechen

DERSTANDARD

Emmanuel Macrons Rede wird mit Spannung erwartet, da das Thema heikel ist.
Foto: APA / AFP / STEPHANE DE SAKUTIN<

Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron wird heute in Paris eine Grundsatzrede zur Verteidigungsstrategie und zur nuklearen Abschreckung seines Landes halten. Der 42-Jährige will sich zum Atomarsenal Frankreichs bekennen, wie aus dem Élyséepalast verlautete. Außerdem gehe es ihn darum, die europäischen Partner zu einer Strategiedebatte einzuladen.

Seit dem Brexit ist Frankreich die einzige Atommacht in der Europäischen Union. Das Land verfügt über rund 300 Atomsprengköpfe und liegt damit weltweit auf Platz drei hinter Russland und den USA. Es gehe Macron auch darum, für Partner, die dies wollten, „ein bisschen die Bücher zu öffnen“.

weiterlesen