Die Zürcher Konfessionslosen werden immer mehr – die Christen sind in wenigen Jahren in der Minderheit


2019 lebten über 1,53 Millionen Personen im Kanton Zürich; fast 20’000 mehr als im Jahr zuvor. Viele Zuzüger kommen aus Italien, Rumänien oder Syrien – und aus der Restschweiz. Die beiden Landeskirchen verlieren weiterhin sehr viele Mitglieder.

André Müller | Neue Zürcher Zeitung

Der Kanton Zürich wächst so stark wie (fast) nie zuvor: Er zählt zu Beginn dieses Jahres bereits 1 534 600 Einwohner, wie das Statistische Amt des Kantons am Freitag mitgeteilt hat. Das sind 19 600 Menschen mehr als ein Jahr zuvor. Mit einem Wachstum von 1,3 Prozent lässt der Kanton Zürich damit erneut den Rest der Schweiz hinter sich; die bereits ausgewertete nationale Zuwanderung im Jahr 2019 sowie die anderen Kantone, die schon Jahresdaten publiziert haben, lassen darauf schliessen. Der Kanton Basel-Stadt wuchs 2019 beispielsweise nur um knapp 0,1 Prozent. Auch der Kanton Bern steuert wieder auf ein eher gemächliches Wachstum zu.

weiterlesen