Wissenschaftsbücher des Jahres stehen fest


„Das leise Sterben“, „Wir riechen besser als wir denken“, „Radikalisierungsmaschinen“ sowie „Wie viel wärmer ist 1 Grad?“

DERSTANDARD

Covers: Residenz, Molden, Suhrkamp, Beltz & Gelberg

Die Wissenschaftsbücher des Jahres stehen fest. Die Leser kürten Martin Grassbergers „Das leise Sterben“, Johannes Frasnellis „Wir riechen besser als wir denken“, Julia Ebners „Radikalisierungsmaschinen“ sowie Kristina Scharmacher-Schreibers und Stephanie Marians „Wie viel wärmer ist 1 Grad?“ zu den Gewinnern, teilte das Bildungsministerium am Montag mit.

Vier Kategorien

Eine Fachjury hatte in vier Kategorien jeweils fünf Bücher nominiert, aus der seit November das Publikum über seine Favoriten abstimmen konnte. Insgesamt wurden mehr als 8.000 Stimmen abgegeben.

weiterlesen