Beteigeuze: Drastischer Wandel im Bild

Bild von sl1990 auf Pixabay

Drastische Veränderung: Neue Teleskop-Aufnahmen bestätigen die dramatische Verdunklung des Roten Überriesen Beteigeuze – er hat innerhalb eines Jahres zwei Drittel seiner Leuchtkraft verloren. Zudem enthüllen die Aufnahmen gewaltige Staubwolken in der Umgebung des Sterns. Ob dies Anzeichen seiner baldigen Explosion sind oder nur Symptome vorübergehender Prozesse, ist nach wie vor unklar.

scinexx

Diese Aufnahme des Very Large Telescope (VLT) zeigt die Oberfläche von Beteigeuze vor und nach der Verdunkelung. © ESO/ M. Montargès et al.

Der nur 700 Lichtjahre entfernte Stern Beteigeuze ist am Nachthimmel kaum zu übersehen – er bildet den linken Schulterstern des Orion. Schon länger vermuten Astronomen, dass sich dieser Rote Überriese dem Ende seines Lebenszyklus nähert und bald in einer Supernova explodieren könnte. Doch im letzten Jahr hat sich Beteigeuze dramatisch verändert: Der einst helle Stern hat innerhalb eines Jahres zwei Drittel seiner Helligkeit eingebüßt – diese Verdunklung ist sogar mit bloßem Auge am Himmel sichtbar.

weiterlesen