Papst dankt Dodo Müller für Kommentar zu „Querida Amazonia“


In der Vergangenheit ist Kardinal Gerhard Ludwig Müller häufiger durch Kritik an Franziskus aufgetreten. Sein Kommentar zu „Querida Amazonia“ hat dem Papst nun aber offenbar gefallen – so sehr, dass er dem Kardinal einen Brief geschrieben hat.

katholisch.de

Papst Franziskus hat sich bei Kardinal Gerhard Ludwig Müller für dessen Kommentar zum Schreiben „Querida Amazonia“ bedankt. Wie der „Corriere della Sera“ am Sonntag berichtet, schrieb Franziskus am vergangenen Mittwoch handschriftlich an Müller. In dem Brief bedankte er sich beim „Lieben Mitbruder“ für ein Buch über das Papstamt sowie für „ein Dokument über die postsynodale Exhortation ‚Querida Amazonia‘, das mir gefallen hat“, so die Zeitung.

Anlässlich der Veröffentlichung des Papst-Schreibens zur Amazonas-Synode am vergangenen Mittwoch hatte Müller sowohl für die US-amerikanische Website „National Catholic Register“ sowie für „Die Tagespost“ einen Kommentar geschrieben. Darin lobt er Franziskus‘ Text als ein Dokument der Versöhnung.

weiterlesen