Den richtigen Partner am Geruch erkennen


Wer sich bei der Partnerwahl auf seine Nase verlässt, könnte in der Beziehung langfristig zufriedener sein.

Lena Stallmach | Neue Zürcher Zeitung

Vor 25 Jahren publizierte der Berner Claus Wedekind eine Studie, die bis heute zu reden gibt. Er liess Frauen an den getragenen T-Shirts von Männern riechen und fragte sie, wie sie den Geruch fanden. Wedekind und seine Kollegen von der Universität Bern wollten damals prüfen, ob Menschen die genetische Ähnlichkeit ihrer potenziellen Partner riechen können, so wie viele Tierarten.

Bei vielen Säugetieren, Fischen, Reptilien und Vögeln nämlich fühlen sich Sexualpartner zueinander hingezogen, die sich in bestimmten Genen voneinander unterscheiden, die zum sogenannten MHC-Komplex gehören. Diese Gene übernehmen eine wichtige Funktion in der Abwehr von Krankheitserregern und beeinflussen den Körpergeruch. Weichen die Gene zweier Sexualpartner stärker voneinander ab, ist das Risiko der Inzucht geringer. Zudem erhalten die Nachkommen damit eine breitere Palette unterschiedlicher MHC-Gene, was ihre Widerstandskraft bei Krankheiten erhöht.

weiterlesen