Mehrheit der Deutschen macht AfD mitverantwortlich für rechtsextreme Gewalt


Rund die Hälfte der Deutschen meint zudem, dass die größte Terrorbedrohung im Land vom Rechtsextremismus ausgeht, 46 Prozent glauben, dass die Sicherheitsbehörden zu wenig dagegen tun. Im Sonntagstrend verlieren Union und AfD in der Wählergunst.

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Der Tatort am Heumarkt in Hanau am Tag nach dem Anschlag Bild: Francois Klein

Wenige Tage nach dem offenbar rassistisch motivierten Anschlag im hessischen Hanau sieht die Mehrheit der Deutschen einer Umfrage zufolge eine Mitverantwortung der AfD an rechtsextremer Gewalt. 60 Prozent der Befragten sind dieser Meinung, wie das Institut Kantar für „Bild am Sonntag“ (BamS) herausfand. Nur 26 Prozent glauben nicht, dass die Partei mitverantwortlich ist für Gewalttaten wie in Hanau, 14 Prozent sind unentschlossen.

Der Umfrage zufolge glauben 49 Prozent der Befragten außerdem, dass vom Rechtsextremismus die größte Terrorgefahr in Deutschland ausgeht. Lediglich 27 Prozent halten islamistischen Fundamentalisten für die größte Bedrohung, sechs Prozent sehen sie im Linksextremismus. 46 Prozent der Befragten sind zudem der Ansicht, dass die deutschen Sicherheitsbehörden zu wenig auf die Gefahren achten, die vom Rechtsextremismus ausgehen; 41 Prozent teilen diese Meinung nicht.

weiterlesen