USA und Taliban unterzeichnen ein Abkommen, alle amerikanischen und Nato-Truppen sollen innerhalb von 14 Monaten abziehen


Die USA und die Taliban verhandeln über Wege, den jahrzehntelangen Konflikt zu beenden. Ein Abkommen soll den Durchbruch bringen. Die wichtigsten Antworten.

Samuel Misteli | Neue Zürcher Zeitung

Die USA und Vertreter der Taliban haben in Katar ein Abkommen über Wege zu einem Frieden in Afghanistan unterzeichnet. Das Abkommen sieht vor, dass  die USA und die Nato sämtliche Truppen innerhalb der kommenden 14 Monate aus Afghanistan abziehen. Dies geschehe allerdings unter der Bedingung, dass sich die Taliban an alle vereinbarten Bedingungen halten. Die USA sollen die Truppenstärke innerhalb von 135 Tagen auf 8600 Personen reduzieren. Zudem sollen bis zu 5000 gefangene Taliban freigelassen werden. Auch die Taliban sollen bis zu 1000 Gefangene freilassen.

Die Zeremonie in Doha folgte auf eine siebentägige Phase der Gewaltverminderung in Afghanistan. Diese «Waffenruhe light» war die Vorbedingung für die Unterzeichnung des Abkommens. Am Freitag waren die Aussenminister und andere Vertreter von fast 30 Staaten in Doha eingetroffen, um der Unterzeichnungen des Abkommens beizuwohnen. Der afghanische Fernsehsender Tolo News berichtete, es sei auch eine sechsköpfige Delegation der afghanischen Regierung angereist. Die USA werden in Doha unter anderem von Aussenminister Mike Pompeo vertreten.

weiterlesen