Austria: Zweitwärmster Februar und zweitwärmster Winter der Messgeschichte


Die Temperaturen lagen im Februar um 4,1 Grad Celsius über dem langjährigen Mittel, der aktuelle Winter ist somit der zweitwärmste der Messgeschichte

Emil Biller | DERSTANDARD

Mehr Sonne, höhere Temperaturen. Der Winter 2019/2020 war der zweitwärmste der Messgeschichte.Foto: imago/Maria Gänßler

Laut der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) waren die Temperaturen sowohl im vergangenen Februar als auch in der gesamten Wintersaison 2019/20 in Österreich für die Jahreszeit zu warm. So lag die Temperatur im Februar durchschnittlich um 4,1 Grad Celsius über dem Mittel des Bezugszeitraumes von 1981 bis 2010. In der 253-jährigen Messgeschichte der ZAMG war nur der Februar im Jahr 1966 mit einer durchschnittlichen Temperatur von 4,5 Grad über dem Mittel wärmer. Folgende Grafik zeigt, dass das Temperaturmittel nur an den drei Tagen 5., 6. und 28. Februar unter dem Durchschnitt lag.

weiterlesen