Doppelter Rekord am Nordpol


Dem Pol so nah: Der Eisbrecher Polarstern war vor wenigen Tagen nur noch 156 Kilometer vom Nordpol entfernt – auf 88°36′ Nord. So weit nördlich ist zuvor noch kein Schiff im Polarwinter gekommen. Auch der Versorgungseisbrecher der MOSAiC-Expedition, der neue Wissenschaftler und Proviant bringt, hat einen Polrekord erzielt. Jetzt sind beide Schiffe im Eis vereint und der zweite „Schichtwechsel“ der Expedition läuft.

scinexx

Die Polarstern und ihr Versorgungseisbrecher im arktischen Eis – beide kamen dem Nordpol so nahe wie zuvor kein anderes Schiff im Winter. © Alfred-Wegener-Institut / Steffen Graupner

Seit Herbst 2019 ist der Forschungseisbrecher Polarstern im Rahmen der MOSAiC-Expedition im arktischen Packeis unterwegs. Das Schiff, seine Besatzung und ihre auf einer Eisscholle errichteten Forschungsstationen treiben mit der Transpolardrift einmal durch die zentrale Arktis. Zum ersten Mal gewinnen Wissenschaftler dabei Daten zum Zustand von Eis, Meer und Atmosphäre dieser Region mitten im polaren Winter. Im Dezember 2019 wurde die gut hundertköpfige Crew zum ersten Mal ausgetauscht – ein Eisbrecher brachte die neue Besatzung und neue Vorräte.

weiterlesen