Trotz Abkommen: US-Truppen fliegen Luftangriff gegen Talibankämpfer, nachdem diese afghanische Sicherheitskräfte getötet haben


Die USA und die Taliban verhandeln über Wege, den jahrzehntelangen Konflikt zu beenden. Ein Abkommen soll den Durchbruch bringen. Die wichtigsten Antworten.

Samuel Misteli | Neue Zürcher Zeitung

Nach einer Angriffsserie der Taliban haben amerikanische Truppen in Afghanistan zum ersten Mal seit elf Tagen wieder einen Luftangriff gegen die radikalislamischen Kämpfer geflogen. Die USA hätten am Mittwoch (4. 3.) Talibankämpfer in der Provinz Helmand bombardiert, teilte ein US-Militärsprecher mit. Es habe sich um einen «defensiven» Luftangriff gehandelt, um einen Angriff der Taliban auf einen Kontrollpunkt der afghanischen Regierungstruppen zu beenden. Die Angriffe der Taliban waren kurz nach der Unterzeichnung eines Friedesabkommens mit den USA am Wochenende erfolgt.

weiterlesen