Mars: Organische Moleküle als Indiz für Leben?


Gab es auf dem Mars einst Leben? Nach Ansicht einiger Forscher könnte die Präsenz bestimmter organischer Moleküle ein Hinweis darauf sein. Denn die vom Marsrover Curiosity auf dem Roten Planeten nachgewiesenen Thiophene sind auf der Erde meist biogenen Ursprungs. Und auch auf dem Mars sind einige biologische Entstehungswege wahrscheinlicher als chemische, wie die Wissenschaftler im Fachmagazin „Astrobiology“ berichten. Demnach könnten Bakterien diese organischen Verbindungen in der Frühzeit des Mars geschaffen haben.

scinexx

Der Marsrover Curiosity hat verschiedene organiche Moleküle auf dem AMRs nachgerwiesen, die theoretisch biologischen Ursprungs sein könnten – hier ein Selfie des „rollende Chemielabors“. © NASA/JPL-Caltech/MSSS

Gibt es organische, von Lebewesen geschaffene Moleküle auf dem Mars? Diese Frage ist bis heute umstritten. Zwar hatten schon die Viking-Sonden in den 1970er Jahren Chlormethan und Dichlormethan nachgewiesen, dies galt jedoch lange als Kontamination durch irdische Reinigungsmittel. Erst seit der Marsrover Curiosity im Jahr 2018 nicht nur Chlormethan, sondern auch komplexere organische Kohlenwasserstoffe wie Chlorbenzol, Naphtalin, Thiophene und Dimethylsulfat nachwies, scheint klar, dass es solche Moleküle auf dem Roten Planeten gibt.

weiterlesen