Polit-Christ assistiert im Konfiunterricht


Genau hinschauen will der baden-württembergische SPD-Politiker Andreas Stoch. Jetzt war er im Konfirmandenunterricht und fand seine Überzeugung bestätigt: Das ist ein wichtiges Angebot an Jugendliche.

evangelisch.de

Es ist das größte Kompliment, das Andreas Stoch von diesem Nachmittag mitnehmen kann: „So weit hab‘ ich noch gar nicht gedacht“, sagt Felix nachdenklich-zufrieden am Ende eines lockeren, aber intensiven Gesprächs über die Frage, ob es Gott gibt oder nicht. Unterrichtsthema für die dreizehn Konfirmanden im Gemeindehaus in Heilbronn-Biberach sind „Gottesbilder“. Und ihrem Pfarrer Erhard Mayer assistiert diesmal Andreas Stoch, Fraktionsvorsitzender der SPD im baden-württembergischen Landtag, quasi als Kurzzeitpfarrer.

In einem Kreis liegen Thesen auf dem Boden vor den Jugendlichen. „Gott ist in mir drin“, heißt es da. „Gott ist da, wo Menschen hoffen“, oder auch „Gott ist tot“. Felix hat sich mit einer kleinen Gruppe für „Gott kennt meinen Weg“ entschieden. Ihm gegenüber steht Jonathan allein vor „Gott gibt es nicht“.

weiterlesen