Landgericht Berlin verhandelt über Klage gegen Kathedralumbau


Mit dem umstrittenen Umbau der Berliner Sankt-Hedwigs-Kathedrale befasst sich am Dienstag das Landgericht Berlin. Künstler, die um 1960 an der künstlerischen Ausgestaltung der Kathedrale beteiligt waren, oder deren Rechtsnachfolgern haben geklagt.

DOMRADIO.DE

Mit ihren Urheberrechtsklagen wollen die Künstler die Umgestaltung des Innenraums verhindern. Das Erzbistum Berlin sprach sich in einer Pressemitteilung dafür aus, „dass deren Ansprüche rasch geklärt werden“. Der Neugestaltung werde das „nicht entgegenstehen“.

Vor dem Verwaltungsgericht Berlin hatten die Kläger im Januar 2019 keinen Erfolg. Es wies zwei Klagen von ihnen mit der Begründung ab, sie hätten im Bereich des öffentlichen Rechts kein Klagerecht. Eine Verhandlung vor dem Landgericht Berlin, das in Urheberrechtsfragen entscheidet, war bereits im vergangenen Oktober vorgesehen. Das Gericht verschob sie jedoch aus „dienstlichen Gründen“ um ein halbes Jahr.

weiterlesen