ZMD: Appell an öffentlich-rechtliche Medien, Ergänzungsangebote zu schaffen


Stehen viele Moscheen vor dem Aus? Der Zentralrat der Muslime in Deutschland warnt jedenfalls vor den finanziellen Folgen der Coronakrise und appelliert an öffentlich-rechtliche Medien, Ergänzungsangebote zu schaffen.

DOMRADIO.DE

„Vor allem nicht türkische Moscheen werden voraussichtlich einen herben finanziellen Verlust erleiden, weil sie von den Kollekten bei den wöchentlichen Freitagsgebeten und vor allem im Ramadan leben“, sagte der Zentralrats-Vorsitzende Aiman Mazyek der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Freitag). Für viele Moscheen bedeute dies das Aus.

Schließlich könnten Imame und Gebäude nicht weiter finanziert werden.

Predigten übertragen?

Der muslimische Fastenmonat Ramadan beginnt am 24. April. „Wir gehen davon aus, dass die aktuelle Situation bis dahin andauern wird“, so Mazyek.

weiterlesen