Mordaufrufe gegen die Kanzlerin


Auch in der Corona-Krise tobt im Netz der Hass. Nutzer wünschen Kanzlerin Merkel den Tod oder fordern, sie müsse hingerichtet werden. Experten warnen zudem vor der Gefahr durch Anschläge.

Ulrich Neumann, Enno Osburg | tagesschau.de

In aktuellen Kommentaren auf Facebook über Bundeskanzlerin Angela Merkel ist zu lesen: „Todesstrafe“, „Hinrichten“, „Die Merkel endlich aufhängen, bevor sie noch mehr anrichtet“ oder auch: „Ich hoffe, sie verreckt gaaaanz langsam.“ Diese Beispiele stammen aus geschlossenen Facebook-Gruppen, von denen manche 20.000, andere sogar 30.000 Mitglieder haben.

„Wir haben nicht nur eine Corona-, wir haben auch eine Hass- oder Rassismus-Pandemie in Deutschland“, sagte der Rechtsxtremismus-Experte Matthias Quent im Interview mit dem ARD-Politikmagazin Report Mainz. Hans-Gerd Jaschke von der Hochschule für Wirtschaft und Recht meint, das habe mit politischer Auseinandersetzung überhaupt nichts mehr zu tun: „Das ist strafbar und müsste natürlich von den Strafverfolgungsbehörden aufgegriffen werden.“

In einem weiteren Kommentar über die Kanzlerin heißt es: „Vor Merkels ‚Wir schaffen das!‘ muss man sich inzwischen mehr fürchten, als vor Goebbels Frage nach dem ‚totalen Krieg‘!“ Experte Quent bezeichnet das als „Verherrlichung des Nationalsozialismus“.

weiterlesen