Sah so unser frühester Urahn aus?


Spannender Fund: In Südaustralien könnten Forscher den Urahn aller Bilateria entdeckt haben – der Organismengruppe, zu der fast alle Tiere vom Regenwurm über Insekten bis zu den Säugetieren gehören. Das nur reiskorngroße Wesen lebte vor 555 Millionen Jahren und hinterließ zahlreiche winzige Wühlgänge im Sediment. Es konnte sich demnach schon gerichtet fortbewegen und besaß auch Mund, Darm und After.

scinexx

So könnte Ikaria wariootia vor 555 Millionen Jahren ausgesehen haben – der älteste bekannte Vertreter der bilateralsymmetrischen Tiere. © Sohail Wasif/ University of California Riverside

Ob Regenwurm, Insekt, Schildkröte oder Mensch – die meisten heutigen Tiere sind bilateralsymmetrisch. Sie besitzen ein Vorder- und Hinterende und eine symmetrische rechte und linke Seite. Typisch sind zudem ein Mund, der über ein durchgehendes Verdauungsorgan mit einem After verbunden ist sowie die Fähigkeit, sich gerichtet fortzubewegen. Dieser Grundbauplan ist allen Bilateria gemeinsam und findet sich daher in nahezu allen Großgruppen des Tierreichs außer den Schwämmen, Rippenquallen und Nesseltieren.

weiterlesen