Ärzte beschließen Empfehlung für Entscheidungen über Leben und Tod

coronavirus sars-cov-2

Auch in Deutschland könnte es im Zuge der Coronavirus-Pandemie nötig werden abzuwägen, welche Intensivpatienten man noch behandelt. Hierfür ist nun ein Katalog mit Handlungsempfehlungen erschienen.

WELT

Die deutschen Ärzte stellen sich einem „FAZ“-Bericht zufolge darauf ein, dass sie über Leben und Tod entscheiden müssen, wenn die Intensivkapazitäten nicht mehr ausreichen. Für diesen Fall haben sieben medizinische Fachgesellschaften einen Katalog mit Handlungsempfehlungen verabschiedet, aus dem die Zeitung zitiert. Darin heißt es, es sei „wahrscheinlich, dass auch in Deutschland in kurzer Zeit und trotz bereits erfolgter Kapazitätserhöhungen nicht mehr ausreichend intensivmedizinische Ressourcen für alle Patienten zur Verfügung stehen, die ihrer bedürfen“.

Dadurch entstünden Entscheidungskonflikte, bei deren Lösung die neue Handreichung helfen solle. Demnach seien für eine Weiterbehandlung die medizinische Indikation und der Patientenwille entscheidend.

weiterlesen