Spanien meldet mehr Todesopfer als China

coronavirus sars-cov-2

3434 Menschen sind in Spanien bislang an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben. Weltweit meldet nur Italien noch mehr Todesfälle. Die Behörden in Madrid hoffen, dass der Höhepunkt der Epidemie bald erreicht ist.

tagesschau.de

Ein Sarg wird auf den Friedhof von Madrid gebracht | Bildquelle: AFP

Trotz aller Maßnahmen im Kampf gegen das Coronavirus hat nun auch Spanien mehr Todesfälle gemeldet als China. Bis Mittwochmittag sei die Zahl der Toten auf 3434 gestiegen, nach knapp 2700 am Vortag, wie die Gesundheitsbehörden in Madrid mitteilten.

Nach Italien ist Spanien damit das zweite Land, das China in der Opferzahl überholt hat. In China – wo die Corona-Pandemie ihren Ursprung hatte – lag die Zahl am Mittwoch bei rund 3150. Inwieweit die offizielle Statistik des kommunistisch regierten Landes aber die wahre Lage widerspiegelt und wie hoch die Dunkelziffer ist, lässt sich nicht unabhängig überprüfen.

weiterlesen