Senatspräsident von Texas fordert ältere Amerikaner zum Opfertod für die Wirtschaft und den „American Way of Life“ auf


Während auf Twitter gerade der Hashtag #NotDying4WallStreet# tausendfach geteilt wird, hat der amtierende Lieutenant Governor Dan Patrick, der zweitmächtigste Politiker des Staates Texas, in einem Interview auf Fox News am Montag dieser Woche (sinngemäß) folgende Bemerkung gemacht:

Klaus Benesch | TELEPOLIS

„Wenn mich jemand fragen würde, ob ich zum jetzigen Zeitpunkt bereit wäre, nach draußen zu gehen und möglicherweise mein Leben dabei zu riskieren, um so die amerikanische Wirtschaft und unseren „Way of Life“ für meine Enkelkinder zu sichern, natürlich würde ich dieses Risiko eingehen; und ich glaube, unzählige andere Großeltern in unserem Land würden genauso patriotisch handeln.“

Diese an Menschenverachtung kaum zu überbietende Aussage einer Persönlichkeit des öffentlichen Lebens gewinnt durch das Medium, in dem sie gemacht wurde, noch zusätzlich an Brisanz. Fox News ist bekanntlich der Haussender des Präsidenten und so kann es kaum verwundern, dass Trump in einer Pressekonferenz wenige Tage später auf eine erneut bevorstehende Kurswende des Weißen Hauses in der Bekämpfung des Virus in den USA hinwies.

Der Präsident verstieg sich dabei entgegen jedweder medizinischer Expertise zu der Vermutung, dass bis spätestens Ostern der Corona-Spuk vorbei sei; die Amerikaner könnten dann wieder ihrem normalen Geschäftsalltag nachgehen, was so viel heißen sollte wie, als Konsumenten von Waren und Dienstleistungen die Wirtschaft ankurbeln. Ostern werde, so Trump, „a beautiful time“, und die Kirchen und Einkaufszentren des Landes werden wieder gefüllt sein. Es mache absolut keinen Sinn, die Corona-Krise mit einer Therapie zu bekämpfen, die am Ende mehr Schaden anrichtet als der Virus selbst.

Kalte Logik eines auf Profitmaximierung geeichten kapitalistischen Systems

Der hier angesprochene Schaden ist natürlich vor allem ein wirtschaftlicher. Trump schielt unablässig auf den Aktienindex, der ihm und den Republikanern die Wiederwahl im Herbst und Millionen von Amerikanern die Rente sichern soll. Aus diesem Grund wiegelte der Präsident von Beginn an von der Schwere der Pandemie ab, um so seinen Landsleuten glauben zu machen, es handle sich dabei um wenig mehr als einen lästigen Schnupfen.

weiterlesen