Die Corona-Krise ist ein „Arschloch“-Test


In Krisen zeigt sich oft der wahre Charakter von Menschen. Das lässt sich in Zeiten der Coronavirus-Pandemie sehr gut beobachten – nicht nur am Klopapierregal im Drogeriemarkt. Aber warum sind die einen Menschen so ätzend und die anderen so wunderbar?

Solveig Bach | ntv

Nicht nur am Toilettenpapierregal im Drogeriemarkt zeigt sich gerade das Innerste der Menschen.
(Foto: picture alliance/dpa)

Deutschland ist in diesen Tagen ein zweigeteiltes Land. Das hat nichts mit alten politischen Grenzen zu tun oder mit Corona-Ansteckungsgebieten, auch nichts mit der geografischen Ausrichtung. Sondern einfach damit, was man gerade sieht: Den Toilettenpapierhamsterkäufer oder die Nachbarn, die für die ältere Dame im Haus mit einkaufen. Die Firma, die jetzt kündigt, wem zu kündigen ist oder die, die alle Mitarbeiter gut ausgerüstet ins Homeoffice schickt. Die Partypeople, die bei schönem Wetter einfach weiterfeiern oder die Stammkunden, die ihrem Friseur den Haarschnitt bezahlen, den sie zwar dringend nötig hätten, aber gerade nicht bekommen können.

weiterlesen