Coronavirus: Neuer Angriffspunkt identifiziert

coronavirus sars-cov-2

Schon länger ist bekannt, dass das neue Coronavirus Sars-CoV-2 mit einem Teil seines krönchenartigen Spike-Proteins an unsere Zellen bindet. Gleichzeitig reagiert auch unser Immunsystem auf dieses Protein und produziert Antikörper, die an der Bindestelle andocken und sie so deaktivieren – so jedenfalls dachte man bisher. Doch nun haben Forscher einen Antikörper entdeckt, der an einer unerwarteten Stelle des Spike-Proteins andockt. Dieser Antikörper war ursprünglich aus einem Patienten isoliert worden, der vom eng verwandten Sars-1-Virus infiziert war. Weil die Bindungsstelle dieses Antikörpers bei allen Coronaviren relativ gleich zu bleiben scheint, könnte dies die Möglichkeit einer allgemeinen Corona-Impfung eröffnen, so die Forscher.

wissenschaft.de

CR3022-Antikörper, gebunden an das Spike-Protein von Sars-CoV-2. (Bild: Meng Yuan und Nicholas Wu)

Die aus der Hülle des Coronavirus Sars-CoV-2 hervorragenden „Krönchen“ sind sowohl für das Virus als auch für unser Immunsystem entscheidend. Denn an diesen Spike-Proteinen sitzt die Bindungsstelle, mit der Sars-CoV-2 an den ACE2-Rezeptor auf unseren Atemwegs- und Lungenzellen andockt. Dabei gibt es jedoch eine Besonderheit: Im Normalzustand ist die Bindungsstelle des Spike-Proteins geschützt und für Angriffe von außen unzugänglich. Erst kurz bevor das Coronavirus an die Zelle bindet, verändert es die Konfiguration des Proteins, klappt es auf und bringt sich so in eine für den Zellrezeptor passende Form. Diese Konfigurationsänderung erschwert es dem Immunsystem, die Bindungsstelle des Virus schon beim Eintritt in den Körper anzugreifen und dafür passende Antikörper zu produzieren. Bisherige Studien zum Spike-Protein von Sars-CoV-2 hatten zudem ergeben, dass die Bindungsstelle anderer, eng verwandter Coronaviren wie Mers und Sars zwar ähnlich, aber nicht identisch sind. Das legte nahe, dass Medikamente und Impfstoffe gegen diese Vorgängerviren wahrscheinlich nicht gegen das neue Coronavirus wirken.

weiterlesen