Stadthunde sind ängstlicher


Vierbeiner im Stress: Stadthunde reagieren oft ängstlicher gegenüber anderen Hunden und fremden Menschen als ihre Artgenossen auf dem Land, wie nun eine Studie enthüllt. Ob dies mit dem vermehrten Stress in der Stadt zusammenhängt oder andere Gründe hat, ist allerdings unklar. Unterschiede in der Ängstlichkeit gibt es aber auch zwischen den Hunderassen und den Geschlechtern, wie die Forscher berichten.

scinexx

Manche Hunde reagieren ängstlich auf andere Hunde oder fremde Menschen, andere dagegen nicht. Woran liegt das? © Thalhofer/ iStock

Der Hund ist einer der ältesten Begleiter des Menschen – schon vor 28.000 Jahren lebten seine Vorfahren in Menschennähe, vor etwa 15.000 Jahren entstanden dann sowohl in Europa wie in Ostasien die ersten echten Haushunde. Seither hat sich der Hund immer stärker an uns Menschen angepasst, Mutationen sorgten dafür, dass er uns gegenüber extrem sozial wurde und sogar unsere Blicke, unser Lächeln und unseren Tonfall versteht.

weiterlesen