Theologe: Pfarrer ähnlich wichtig wie systemrelevante Berufe


Der Freiburger Theologe Stephan Wahle hat seine Verwunderung zum Ausdruck gebracht, dass Kirchenleute in der Corona-Krise nicht stärker wahrgenommen werden.

evangelisch.de

„Es ist richtig, dass sich Politiker bei den Beschäftigten in der Medizin, der Pflege und dem Lebensmittelhandel bedanken. Gleichzeitig fällt auf, dass die Kirche dabei selten bis gar nicht erwähnt wird“, teilte der katholische Theologieprofessor am Mittwoch mit. Schließlich habe gerade in Krisenzeiten das kirchliche Angebot in Form religiöser Zeremonien und Riten etwa Tröstendes. „Deshalb sind Pfarrer ähnlich wichtig wie systemrelevante Berufe“, so Wahle.

Die neuen digitalen Formate, die die Kirchen seit Beginn der Corona-Krise verstärkt einsetzen, sieht Wahle zunächst einmal positiv.

weiterlesen