„Alan Kurdi“ mit 149 Geretteten an Bord erhält Lebensmittellieferung


Das deutsche Rettungsschiff „Alan Kurdi“ mit 149 Flüchtlingen an Bord ist weiterhin auf der Suche nach einem sicheren Hafen. Die Lage an Bord des Schiffes auf dem Mittelmeer habe sich leicht entspannt, nachdem die italienische Rettungsleitstelle eine Unterstützung mit Lebensmitteln zugesagt habe.

evangelisch.de

Die Lieferung von Reis, Couscous, Müsliriegeln und Kartoffeln sei am Samstagvormittag von einem Küstenschiff überbracht worden, sagte „Sea Eye“-Sprecher Gorden Isler dem Evangelischen Pressedienst (epd). Eine Beherbergung so vieler Menschen an Bord bleibe aber weiterhin problematisch.

Eine politische Lösung zeichne sich indessen immer noch nicht ab, sagte Isler von der Regensburger Organisation „Sea Eye“.

weiterlesen