Corona-Krise in Spanien: In Firmen darf wieder gearbeitet werden

coronavirus sars-cov-2

Auch wenn sich das Coronavirus weiter ausbreitet, fährt die Regierung in Madrid einen Teil der Wirtschaft wieder hoch. In den Regionen sieht man den Schritt durchaus skeptisch.

Oliver Neuroth | tagesschau.de

Spaniens Ministerpräsident Pedro Sánchez | Bildquelle: dpa

In Spanien nehmen von heute an viele Industriebereiche die Arbeit wieder auf. Die Regierung nimmt die Regelung zurück, wonach nur noch Betriebe arbeiten dürfen, die lebenswichtige Produkte herstellen. Vor allem die Baubranche atmet auf: Die Arbeit auf den tausenden Baustellen kann wieder anlaufen.

Die spanischen Regierung hat eine Liste von Empfehlungen für die Menschen veröffentlicht, die ab heute gelten. Demnach soll jeder, der bei der Arbeit Kontakt zu Kunden hat, Handschuhe und Mundschutz tragen. Arbeitskleidung soll jeden Tag bei mindestens 60 Grad gewaschen werden und wer kann, soll mit dem Auto oder dem Fahrrad zur Arbeit fahren.

weiterlesen