Corona: Leopoldina nennt Voraussetzungen für Lockerungen


In der Debatte über eine Lockerung der Anti-Corona-Maßnahmen haben Wissenschaftler der Nationalakademie Leopoldina Bedingungen für eine schrittweise Normalisierung des öffentlichen Lebens formuliert.

evangelisch.de

Voraussetzung müsse sein, dass sich die Neuinfektionen auf niedrigem Niveau stabilisieren, notwendige klinische Reservekapazitäten aufgebaut und andere Patienten wieder regulär versorgt werden, heißt es in der dritten Ad-Hoc-Stellungnahme der Forschungsgemeinschaft, die am Montag in Halle an der Saale veröffentlicht wurde. Zudem müssten die bereits bekannten Schutzmaßnahmen diszipliniert eingehalten werden,

Wenn Schutzmaßnahmen wie Hygiene- und Distanzregeln, Mund-Nasen-Schutz und eine zunehmende Identifizierung Infizierter eingehalten würden, könnten zunächst unter anderem Einzelhandel und Gaststätten wieder öffnen, empfehlen die Wissenschaftler.

weiterlesen