US-Pfarrer verteilt Weihwasser mit Spritzpistole Segnung per Drive-In


Das Coronavirus zwingt zu außergewöhnlichen Maßnahmen: Ein katholischer Pfarrer hat im US-Bundesstaat Michigan zur Spritzpistole gegriffen, um trotz der Pandemie Osterkörbe von Gemeindemitgliedern zu segnen.

DOMRADIO.DE

Die Gläubigen konnten am Samstag mit ihren Autos vor die Kirche St. Ambrose in der Stadt Grosse Pointe Park bei Detroit fahren, wo der Geistliche Timothy Pelc sie mit Mundmaske, Gesichtsschutz und Handschuhen empfing.

Aus sicherer Distanz

Im „Durchfahrtsstyle“, wie die Gemeinde es auf Facebook beschrieb, spritzte der Pfarrer das Weihwasser dann aus sicherer Distanz auf die Osterkörbe in den Autos. „Ich liebe, wie Sie unsere Traditionen an diese Zeit anpassen!!!“, schrieb eine Nutzerin auf Facebook, wo sich mehrere andere für die Aktion bedankten.