„Reichsbürger“ drohen Virologen


„Reichsbürger“ verbreiten im Kontext der Corona-Pandemie antisemitische Hetze, bezeichnen das Virus als gigantischen Schwindel und wollen Virologen vor Gericht stellen. Ab dem 1. Mai soll es einen „koordinierten Widerstand“ geben.

Patrick Gensing | tagesschau.de

Eine selbst ernannte „Reichsbewegung“ will die Maßnahmen zum Schutz vor dem Coronavirus boykottieren und droht im Netz Virologen sowie Politikern mit Gefängnis. Anlass sei die „Inszenierung des unglaublich dreisten Corona-‚Virus‘-Theaters“, das die unbekannten Urheber als „Vernichtungskrieg gegen die europäischen Völker und besonders gegen uns Deutsche“ bezeichnen. 

Gegen die Corona-Maßnahmen sollten die Menschen nun Widerstand leisten, heißt es in einem Aufruf der „Reichsbewegung“, der auch über E-Mail-Verteiler verbreitet wird: durch „Boykott“ sowie zivilen Ungehorsam. Ab dem 1. Mai sollten überall „Corona-Panikmacher, Impf-Propagandisten und Denunzianten, ebenso aber auch Befürworter von Tracking-Apps und der Bargeld-Abschaffung ganz energisch in die Schranken“ gewiesen werden.  

weiterlesen