Corona-Auflagen für Kirchen Wachsender Unmut über anhaltende Verbote


Gottesdienste wird es wegen der Corona-Krise auch weiterhin nicht geben. Für Kirchen gelten die Lockerungen der Einschränkungen vorerst nicht. Das stößt bei Kirchenvertretern zunehmend auf Kritik.

tagesschau.de

Die ersten Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie werden ab kommender Woche gelockert. Doch Kirchen bleiben bundesweit vorerst leer. Gottesdienste und religiöse Zusammenkünfte sind bis auf Weiteres noch untersagt, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen.

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Georg Bätzing, kann die Entscheidung der Bundesregierung nicht nachvollziehen. Im Interview mit der Zeitung „Welt“ zeigte er sich überzeugt, dass Kirchen bereits jetzt die notwendigen Hygienevorschriften umsetzen sowie den angeordneten Mindestabstand in Gottesdiensten gewährleisten könnten.

weiterlesen