Trumps Firma bemüht sich bei US-Regierung um Mietnachlass


Die Miete für das Trump International Hotel mit gut 250 Zimmern in Washington beträgt 252 000 Franken im Monat. Trumps Sohn Eric, der die Geschäfte des Unternehmens führt, sagte, «behandelt uns genauso wie alle anderen» und hat bei der Regierung einen Mietnachlass oder Aufschub beantragt.

Neue Zürcher Zeitung

Am 18.4. legten Demonstranten selbstgemachte Leichensäcke vor dem Trump International Hotel ab. Shannon Stapleton / Reuters

Das Familienunternehmen von US-Präsident Donald Trump hat sich Medienberichten zufolge wegen der Corona-Krise bei der von Trump geführten Regierung um einen Mietnachlass oder einen Aufschub bemüht. Es geht dabei um die rund 260 000 US-Dollar (252 000 Franken) Monatsmiete für das Trump International Hotel, das die Firma langfristig von der Regierung angemietet hat, wie die «New York Times» und die «Washington Post» am Dienstag (Ortszeit) übereinstimmend berichteten.

Trumps Sohn Eric, der die Geschäfte des Unternehmens führt, bestätigte demnach, dass die Firma mit der zuständigen Regierungsstelle GSA gesprochen habe. Es gehe nur darum, die gleichen Erleichterungen zu bekommen, die möglicherweise anderen Mietern der Bundesregierung gewährt würden, erklärte er den Zeitungen zufolge. «Behandelt uns genauso wie alle anderen», sagte Eric Trump demnach.

weiterlesen