Hubert Wolf: Vatikan hat Schlüsseltexte zu Pius XII. verheimlicht


Die Arbeiten in den Vatikanarchiven zu Pius XII. müssen wegen der weltweiten Corona-Pandemie aktuell ruhen. Neue Erkenntnisse gibt es trotzdem – und die könnten erklären, warum der Papst nicht laut gegen den Holocaust protestiert hat.

katholisch.de

Der Vatikan hat nach Meinung des Münsteraner Kirchenhistorikers Hubert Wolf ein Schlüsseldokument zur Politik von Papst Pius XII. (1939-1958) während der NS-Zeit zurückgehalten. Konkret geht es um ein Schriftstück von 1942 aus der Feder des damaligen Vatikan-Mitarbeiters und späteren Kardinals Angelo Dell’Acqua, wie Wolf am Freitag dem Portal „kirche-und-leben.de“ sagte. Darin bezweifelte Dell’Acqua die Glaubwürdigkeit der Angaben einer jüdischen Organisation sowie des damaligen Lemberger Erzbischofs Andrej Szeptyzkyj über die Ermordung einer halben Million Juden innerhalb eines halben Jahrs in der Ukraine.

weiterlesen