Ein Komet zerbricht


Eigentlich sollte der Komet C/2019 Y4 (ATLAS) einer der spektakulärsten der letzten 20 Jahre werden. Im Mai 2020, so hofften die Astronomen, würde man ihn hell am Himmel strahlen sehen, vielleicht sogar mit bloßem Auge. Doch Mitte April platzte diese Hoffnung – buchstäblich. Denn der ATLAS-Komet ist in mehrere Stücke zerbrochen, wie diese Aufnahme des Hubble-Weltraumteleskops zeigt.

scinexx

Leuchtende Bruchtücke des Kometen C/2019 Y4 (ATLAS), aufgenommen mit dem Hubble-Weltraumteleskop. © NASA/ ESA, STScI und D. Jewitt (UCLA)

Wenn Kometen auf ihrem Flug durch das Sonnensystem unserem Zentralstern näherkommen, beginnt für sie eine gefährliche Zeit. Denn die zunehmende Wärme lässt das Eis dieser „staubigen Schneebälle“ verdampfen und kann sogar starke Gasausbrüche auslösen. Dabei kommt es durchaus häufig vor, dass große Teile von einem Kometen abbrechen, wie kürzlich beim interstellaren Kometen 2l/Borisov beobachtet. Andere Kometen zerfallen beim Vorbeiflug an der Sonne sogar ganz.

weiterlesen