Corona-Krise in den USA: Schwemme fehlerhafter Antikörpertests


Die US-Gesundheitsbehörde FDA zieht die Reißleine. Nachdem massenhaft fehlerhafte Corona-Antikörpertests im Umlauf waren, ist nun Schluss mit der Selbstüberprüfung. Die Anbieter müssen jetzt Qualität nachweisen.

Arthur Landwehr | tagesschau.de

Covid-19-Antikörpertests überschwemmen den amerikanischen Markt, und ein großer Teil liefert falsche Ergebnisse. Die Arzneimittelbehörde FDA wollte diesmal schneller sein als beim Fehlstart mit den Coronavirus-Tests und erlaubte den Anbietern und deren Labors, sich selbst zu zertifizieren.

Überprüft, ob die Tests überhaupt mit einiger Verlässlichkeit Antikörper nach einer Corona-Infektion nachweisen, wurde nicht. Das Ergebnis: bis zu 200 Anbieter von Tests – teilweise von renommierte Unternehmen, teilweise von Händlern ohne medizinische Erfahrung importiert und verkauft. 

weiterlesen