Kardinäle unterstützen verschwörungstheoretischen Appell


Mehrere ranghohe Kardinäle unterstützen einen Appell aus dem katholischen rechtskonservativen Lager gegen die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus. Der im Internet veröffentlichte Appell mit Datum 8. Mai enthält Verschwörungstheorien etwa zu den Einschränkungen der Religionsausübung infolge der Pandemie.

evangelisch.de

Zu den Unterzeichnern gehören der ehemalige Präfekt der vatikanischen Glaubenskongregation, Kardinal Gerhard Ludwig Müller, und der emeritierte Bischof von Hongkong, Kardinal Joseph Zen Ze-kiun.

Der Präfekt der Gottesdienstkongregation, Kardinal Robert Sarah, betonte am Freitag auf Twitter, er teile zwar die „Sorgen“ des Appells, die darin geäußert würden, habe diesen aber nicht unterzeichnet. In dem Text wird eine Weltverschwörung angenommen, die das Ziel hat, persönliche Freiheiten dauerhaft einzuschränken. Die öffentliche Gesundheit dürfe kein „Alibi“ werden, um die Rechte von Millionen von Menschen weltweit zu verletzen. Die Unterzeichner äußern überdies „Zweifel an der tatsächlichen Ansteckungsgefahr“ des Coronavirus.

weiterlesen