Corona in den USA – Fauci wird deutlich: „Wir haben das Virus nicht unter Kontrolle“

coronavirus sars-cov-2

Anthony Fauci sagt vor dem US-Senat aus. Donald Trumps Corona-Berater, glaubt, dass die Zahl der Covid-19 Opfer weitaus höher liegt als angenommen.

Daniel Dillmann, Christian Stör | Frankfurter Rundschau

Als Anthony Fauci darauf angesprochen wird, wie er eine einheitliche Öffnung der Schulen in den USA während der Corona-Krise einschätzt. Fauci sagt, es müssten ganz sicher regionale Unterschiede berücksichtigt werden.

Auf die Frage, wie es ihm persönlich gehe, sagt der Virologe: „Ich halte mich gut. Wir sind mit einem sehr schweren Problem konfrontiert. Aber ich genieße die Arbeit mit den Gouverneuren und den Senatoren.“ Seinen Chef, US-Präsident Donald Trump, erwähnt Fauci nicht.

18:20 Uhr: Senatorin Elizabeth Warren erhält das Wort. Sie wendet sich an Anthony Fauci und entlockt ihm eine weitere Warnung. „Wenn wir bis Ende des Sommers nicht weitere Maßnahmen im Kampf gegen das Virus entwickelt haben, wird es weitere zahlreiche Opfer geben.“

weiterlesen