Homosexuelle seien „Verbrecher“: Rückendeckung für umstrittenen Pastor


Er hatte homosexuell lebende Menschen als „Verbrecher“ bezeichnet, seine Kirche distanzierte sich von ihm, die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen des Vorwurfs der Volksverhetzung: Doch Olaf Latzel bekommt nun Rückendeckung durch eine Online-Petition.

katholisch.de

Mehr als 14.000 Unterstützer haben mittlerweile eine Online-Petition für den umstrittenen Bremer Pastor Olaf Latzel unterzeichnet. Der konservative evangelische Theologe der St.-Martini-Innenstadtgemeinde ist jüngst in die Kritik geraten, weil er im Oktober vergangenen Jahres in einem „Eheseminar“ homosexuell lebende Menschen als Verbrecher bezeichnet hatte. Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen ihn wegen des Vorwurfs der Volksverhetzung.

Die Leitung der Bremischen Evangelischen Kirche hatte sich von Latzel distanziert und kündigte an, ein Disziplinarverfahren einleiten zu wollen. Personalvertreter forderten seine Suspendierung. In der Petition heißt es, Latzel nehme seine biblische Verantwortung gegenüber Gott wahr und dürfe deswegen nicht suspendiert werden. Mit der Petition wollen die Unterstützer auch zum Ausdruck bringen, dass sie ein Disziplinarverfahren nicht für gerechtfertigt halten.

weiterlesen