Asthmatiker sind keine Risikogruppe für Covid-19


Laut Studien sind, anders als anfangs vermutet, Asthmatiker durch Covid-19 nicht besonders gefährdet. Sogar das Gegenteil scheint der Fall zu sein.

Patrick Eickemeier | DER TAGESSPIEGEL

Unbedenklich. Kortison-haltige Sprays führen nicht zu einer größeren Anfälligkeit für Covid-19Foto: picture alliance / Christin Klos

Wenn das Coronavirus Sars-CoV-2 menschliche Zellen befällt, nutzt es eine ganz spezielle Tür: In den Zellmembranen von Atemwegs- und Lungengewebe sitzt ein Enzym, das neben vielen anderen Aufgaben an der Regelung des Blutdrucks beteiligt ist.

Das Angiotensin-konvertierende Enzym 2 (ACE2) wurde bereits während der Sars-Pandemie im Jahr 2003 als Andockstelle der damals kursierenden Coronaviren identifiziert.

Ebenso wie dieses dockt Sars-CoV-2 jene Moleküle an, schleust seine Erbsubstanz ein und unterwirft den Zellstoffwechsel der Virenproduktion.

Die Infektion nimmt ihren Lauf. Ob Patienten schwer erkranken oder nur milde oder gar keine Symptome zeigen, hängt auch mit der Virenlast zusammen: der Menge an Viren, der eine Person bei der Infektion ausgesetzt ist.

weiterlesen