Grabstein vor Merkels Wahlkreisbüro in Stralsund aufgestellt


Unbekannte Täter haben eine Grabstein-Nachbildung am Stralsunder Wahlkreisbüro von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) aufgestellt. Darauf standen untereinander geschrieben die Worte: „Pressefreiheit. Meinungsfreiheit. Bewegungsfreiheit. Versammlungsfreiheit. Demokratie 1990-2020“, wie das Polizeipräsidium Neubrandenburg am Freitag mitteilte.

evangelisch.de

An das Imitat war laut Polizei ein Mundschutz angeheftet, davor lagen rote Rosen. Außerdem waren rote Grabkerzen aufgestellt.

Eine Polizistin habe das Grabstein-Imitat am Freitagmorgen auf dem Nachhauseweg nach ihrer Nachtschicht entdeckt, hieß es. Außerdem habe sie bemerkt, dass die Hinweistafel zu dem Wahlkreisbüro mit einem spitzen Gegenstand zerkratzt worden war. Der entstandene Sachschaden betrage etwa 50 Euro. Der Staatsschutz ermittelt.