Bisher 46 Missbrauchsopfer der Odenwaldschule finanziell unterstützt


Vor zehn Jahren kam der jahrelange systematische sexuelle Missbrauch von Schülern der Odenwaldschule ans Licht. Mittlerweile haben Opfer insgesamt mehr als halbe Million Euro erhalten. Viele haben aber keinen Antrag gestellt.

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Ort des Missbrauchs: die Odenwaldschule in Ober-Hambach Bild: dpa

Zehn Jahre nach Bekanntwerden des Missbrauchsskandals an der südhessischen Odenwaldschule sind mehr als 573.000 Euro an Opfer der Grausamkeiten ausgezahlt worden. „46 Opfer haben Zahlungen der Stiftung erhalten“, sagte Ulrich Kühnhold von der Stiftung „Brücken bauen“, die die Gelder für das erlittene Leid oder die Übernahme von Therapiekosten finanziert.

Vor zehn Jahren kam der jahrelange systematische sexuelle Missbrauch von Schülern ans Licht. Studien zufolge sollen mehr als zwei Dutzend Lehrkräfte und andere Mitarbeiter der Schule an den Verbrechen an bis zu 900 Schutzbefohlenen beteiligt gewesen sein.

weiterlesen